Projekt Säugetieratlas der Schweiz und Liechtensteins

„Volkszählung bei den Säugetieren" – helfen Sie mit!

Zufallsbeobachtungen sind ein wichtiger Beitrag, um die Kenntnisse über die Verbreitung und das Vorkommen einheimischer Säugetiere zu verbessern. Melden sie Ihre Wildtierbeobachtungen und tragen Sie so zum neuen Säugetieratlas bei. Alternativ können Beobachtungen auf der Meldeplattform des CSCF (Webfauna) oder der Vogelwarte (ornitho) eingegeben werden. Wichtig ist dabei, die Daten nicht doppelt zu melden. mehr

Smartphone-App

Melden Sie Ihre Beobachtungen auch unterwegs einfach mit der Wildtiere-App. „Wildtiere“ ist die App der Projekte StadtWildTiere und Wilde Nachbarn.

 

News

17.01.2019
Ein Beitrag in den Abendnachrichtem des Westschweizer Fernsehens berichtet über die Dachse im Siedlungsraum. Anlass war die Publikation zum Thema, welche im Dezember 2018 erschienen ist, u.a. auf Basis der Daten der Meldeplattformen StadtWildTiere und Wilde Nachbarn.
12.01.2019
Eine eindrückliche Videosequenz zeigt ein grossen Hirschrudel, welches in der Stadt Chur eine Strasse überquert, während Stadtpolizei und Wildhut im Hintergrund für Sicherheit sorgt.
16.12.2018
15. Dezember 2018 - Wien im Schnee und ein Feldhase mittendrinn - ein spannende Beobachtungsmeldung mit Bild auf stadtwildtiere.at zeigt, was zur Zeit in Schweizer Städten noch undenkbar wäre. Ob sich in Zukunft auch in der Schweiz die Feldhasen bis mitten in die Stadt vorwagen werden?
13.12.2018
Ende November konnte im wissenschaftlichen Journal "BMC Ecology" eine Analyse von Wiener Fuchsbeobachtungen veröffentlicht werden. Diese brachte neue Ergebnisse in Bezug auf das Aufeinandertreffen von Füchsen und Menschen in einer Millionenstadt. Wir freuen uns über die Veröffentlichung und bedanken uns bei allen MelderInnen!
12.12.2018
Viele Bewohner des Siedlungsraums haben inzwischen Bekanntschaft mit Füchsen gemacht. Stadtfüchse fühlen sich schon seit zwei Jahrzehnten in unseren Städten und Agglomerationen wohl. Verschiedene Daten zeigen nun überraschend, dass die Dachspopulationen einem ähnlichen Trend folgen. Nach einem Tiefstand in den 1980er Jahren erholen sich die Bestände schweizweit und Dachse werden auch im städtischen Raum immer häufiger beobachtet.

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

Service
Betreut von SWILD
Träger