Medienmitteilung vom 23.4.2017: Wildschwein, Baumschläfer und Rehbock: Wildtiere im Fokus

In der Schweiz leben fast 100 Säugetierarten. Dieser erstaunliche Artenreichtum steht im Zentrum des neuen Säugetieratlas der Schweiz und Liechtensteins. Die Schweizer Bevölkerung ist aufgerufen, sich an diesem spannenden Projekt zu beteiligen und Beobachtungen von Wildtieren auf der Meldeplattform saeugetieratlas.wildenachbarn.ch zu melden. Besonders wertvoll sind dabei Meldungen, die mit Bildern belegt werden. Entstanden ist in den ersten 6 Monaten der Plattform eine beeindruckende Galerie von über 500 Bildern von Säugetieren. Die schönsten und spannendsten Bilder wurden nun anlässlich der Wildtiertage in Lyss prämiert.

 

Warum ein neuer Säugetieratlas? Seit der Herausgabe des letzten Atlas 1995 hat sich die Verbreitung vieler Arten markant geändert und neue Nachweismethoden haben zu neuen Erkenntnissen geführt. Eine Arbeitsgruppe aus Fachpersonen der Schweizerischen Gesellschaft für Wildtierbiologie SGW-SSBF ist deshalb daran, einen neuen Atlas zu realisieren.

567 Bilder von freilebenden Wildtieren

Mit der Lancierung der Arbeiten für den neuen Säugetieratlas wurde im Juli 2016 auch die Meldeplattform säugetieratlas.wildenachbarn.ch gestartet. Auch die Öffentlichkeit soll aktiv an der Datenerfassung teilnehmen. Gleichzeitig mit der Plattform startete der Fotowettbewerb für Beobachtungsmeldungen mit Wildtierbildern. Bis am 20. Oktober 2016 wurden 567 Bilder von 141 Personen auf der Plattform hochgeladen. Anschliessend konnten Nutzer der Plattform die Bilder bewerten und den Sieger des Publikumspreises bestimmen. Eine Jury der Schweizerischen Gesellschaft für Wildtierbiologie SGW-SSBF bestimmte den Jurypreis und das Los entschied den Zufallspreis. Anlässlich der Wildtiertage in Lyss am 24. März 2016 findet nun die Preisverleihung in den drei Kategorien statt. Zu gewinnen gibt es drei Feldstecher von Swarovski.

Säugetiere: Unsere wilden Nachbarn

Säugetiere leben in unserer Nachbarschaft, oft auch mitten im Siedlungsraum, wie die Meldungen auf der Plattform eindrücklich belegen. Trotzdem kennt die breite Bevölkerung nur wenige der rund 100 wildlebenden Säugetierarten. Ein Ziel des neuen Säugetieratlas ist es, auf diesen Artenreichtum hinzuweisen und die Bevölkerung für die Bedürfnisse dieser Wildtiere zu sensibilisieren. Zum Start in den Frühling ruft die Meldeplattform deshalb dazu auf, Igel zu melden. Diese kleine Wildtierart ist zwar allseits bekannt und beliebt. Trotzdem ist ihre genaue Verbreitung nicht bekannt und in den letzten Jahren mehren sich die Hinweise darauf, dass ihre Populationen zurückgehen und Verbreitungslücken auftreten.  

Träger des neuen Säugetieratlas

Der neue Säugetieratlas der Schweiz und Liechtensteins ist ein Projekt der Schweizerischen Gesellschaft für Wildtierbiologie SGW-SSBF. Die SGW-SSBF befasst sich mit dem Schutz und der wissenschaftlichen Erforschung wildlebender Säugetiere und Vögel. Sie wurde 1980 gegründet und ist seit 1984 eine Fachgesellschaft innerhalb der Schweizerischen Akademie der Naturwissenschaften SCNAT.

 

Medienmitteilung zum Herunterladen unten an der Seite.

 

Für Auskünfte:

Prof. Dr. Roland F. Graf, Projektleiter Säugetieratlas, Schweiz. Gesellschaft für Wildtierbiologie, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, Wädenswil, Tel. 058 934 55 78 roland.graf@zhaw.ch

 

Dr. Sandra Gloor, Geschäftsstelle Wilde Nachbarn, c/o SWILD, Zürich, Tel. 079 749 20 21
sandra.gloor@swild.ch

 

Links

Der neue Säugetieratlas: Warum mitmachen? Eine Erklärung auf Youtube: www.bit.ly/wildenachbarn

 

Schweiz. Gesellschaft für Wildtierbiologie SGW, www.naturwissenschaften.ch/organisations/sgw-ssbf

 

Neuer Säugetieratlas der Schweiz und Liechtensteins
Beobachtungsmeldeplattform: www.saeugetieratlas.wildenachbarn.ch

Verein StadtNatur, Wuhrstrasse 12, 8003 Zürich, info@wildenachbarn.ch

Die Wilden Nachbarn auf Facebook: www.facebook.com/wildenachbarn

 

Bilder

Folgende Bilder stehen für den Gebrauch im Zusammenhang mit der Medienmitteilung bei korrekter Zitierung der Bildautoren kostenfrei zu Verfügung (mit einem Klick sind die hochaufgelösten Bilder zum Download / Kopieren bereit).

 

© Christian Bottlang / wildenachbarn.ch

 

Abb. 1: Frischling im Wald. Publikumspreis 2017 des Fotowettbewerbs für den neuen Säugetieratlas der Schweiz und Liechtensteins.

© Sibyll Bachmann / Schweizerischer Nationalpark, wildenachbarn.ch

 

Abb. 2: Baumschläfer im Schweizerischen Nationalpark. Jurypreis 2017 des Fotowettbewerbs für den neuen Säugetieratlas der Schweiz und Liechtensteins.

© Dominik Konrad / wildenachbarn.ch

 

Abb.3: Rehbock. Zufallspreis 2017 des Fotowettbewerbs für den neuen Säugetieratlas der Schweiz und Liechtensteins.

© Beatrice Scheidegger / wildenachbarn.ch

 

Abb.4: Igel aus dem Siedlungsgebiet von Seedorf / BE.

© David Riedener / wildenachbarn.ch

 

Abb.5: Rehe auf einem Friedhof in Riehen BS.

© Denis Torche / wildenachbarn.ch

 

Abb.6: Eichhörnchen.

© wildenachbarn.ch

 

Abb.7: Preisverleihung des Fotowettbewerbs, von links nach rechts: Roland Graf, Sibyll Bachmann, Dominik Konrad, Valentin Brügger

 

 

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

Service
Betreut von SWILD
Träger